Chinesische Delegation bei der OAS AG

Chinesische Delegation zu Besuch bei der OAS AG

Mit dem Firmensitz im Herzen des Technologieparks Bremen arbeitet die OAS AG täglich an innovativen Prozesslösungen. Der Technologiepark Bremen steht für Spitzenforschung und zukunftsweisende Technologien. Rund um die Universität Bremen arbeiten 500 High-Tech-Unternehmen in direkter Nachbarschaft, so auch die OAS AG mit nunmehr 230 Mitarbeitern.

Durch die Aktivitäten des Technologieparks werden Arbeits- und Lebensqualität der Menschen sowie die Wahrnehmung in der Öffentlichkeit gefördert. Ein funktionierendes Netzwerk schafft eine vertrauensvolle Basis für neue Kooperationen mit dem In- und Ausland. Der Technologiepark Bremen ist somit ein zentraler Motor für Innovationen und steht für unternehmerische Wertschöpfung und wissenschaftliche Exzellenz.

Auch OAS setzt auf eine nachhaltige Zusammenarbeit und empfing am 21. September 2018 eine chinesische Delegation von 25 CEOs zum Thema „Smart Production“ und „Industrie 4.0“ in Zusammenarbeit mit dem Technologiepark Bremen und der Jacobs University Bremen.

Herr Ullrich Höcker (Prokurist), Ronald Möhring (Leiter Export) und Sönke Kramer (Vertrieb) referierten über aktuelle Entwicklungen des Unternehmens. Dabei informierten sie über die Steuerung von Produktionsanlagen und Biogasanlagen der nächsten Generation mit dem MES „Pronto“ der OAS AG. In Verbindung mit „Smart Devices“ bietet Pronto ein breites Feld an Optimierungspotenzial in der Materialwirtschaft.                                                                                                                  Darüber hinaus informierte die OAS AG über das auch in China hochaktuelle Thema der Vergärung von Speiseresten (Anaerob Digestion Plants) sowie über Transparenz und Effizienz des gesamten Material- und Warenflusses auf dem Werksgelände. Das Yard Management von OAS bietet erhebliche Optimierungspotenziale werkslogistischer Prozesse und kann durch effektive Prozesssteuerung, verbesserte Durchlaufzeiten und optimierten Einsatz von Ressourcen zu entscheidenden Wettbewerbsvorteilen und erheblichen Kostenersparnissen verhelfen. Ein Rundgang durch das OAS Gebäude und die Besichtigung der Logistic Terminals mit der entsprechenden Software-Systemlösung „Logis“ brachten den Gästen aus China das Thema Yard Management 4.0 nahe.

Bereits seit über 15 Jahren betreut die OAS AG Kunden in China und hat zahlreiche Projekte im Bereich des Anlagenbaus und der Prozessleitsteuerung erfolgreich realisiert. Lagern, dosieren, mischen, automatisieren: OAS produziert maßgeschneiderte Lösungen.