03.05.2016 | Aufrüstung einer Asphaltmischanlage mit OAS Wägesystem

Ein großes, süddeutsches Bauunternehmen mit europaweiten Tätigkeitsbereich und Niederlassungen realisiert mit OAS eine extremflache Überflur-Fahrzeugwaage in Sonderbreite zur Verwendung unter seiner bestehenden Asphaltmischanlage.

Aufgrund der niedrigen Durchfahrtshöhe der Asphaltmischanlage ist eine extraflache Ausführung der Überflurwaage gewählt und in die bestehende Beladestraße integriert worden. In Zusammenarbeit mit dem Kunden hat die OAS eigene Konstruktionsabteilung eine passgenaue Fahrzeugwaage zur Integration an die vorhandene Fundamentsituation konstruiert. Hieraus entstand eine Waage mit einer Brückengröße von 18 x 6,9 m, bestehend aus zwei nebeneinander liegenden einteiligen Waagenbrücken. Diese können sowohl einzeln als auch als Verbundwaage das Fahrzeuggewicht erfassen.

Im gleichen Zuge ist kurzfristig die vorhandene Ein- und Ausgangswaage auf OAS Technik umgerüstet und in das System eingebunden worden. Das gesamte Projekt ist von der Vergabe bis zur Abnahme in lediglich 6 Wochen realisiert worden und die Asphaltmischanlage hat pünktlich nach der Winterrevision die Produktion wieder aufgenommen. Durch die neue Fahrzeugwaage direkt unter der Beladestraße werden Überladungen und somit Ausschuss und Kosten vermieden. Die optimierte Verwiegung direkt unter der Beladestraße wird die Abwicklung der LKW durch den Wegfall von werksinternen Umwegen deutlich beschleunigt.