26.04.2018 | Zukunftstag 2018 - OAS AG setzt auf die Mitarbeiter von morgen

Einfach mal mit anpacken wie die Großen. Nach dem Zukunftstag am 26.04.2018 zieht die OAS AG eine positive Bilanz.

Die Idee des Zukunftstages
Der Zukunftstag für Mädchen und Jungen (Girl’sDay und Boys’ Day) ist ein bundesweiter Aktionstag und hat seinen Ursprung im Girls’day, der im Jahr 2001 ins Leben gerufen wurde. An diesem Tag öffnen Unternehmen, Betriebe und Hochschule für Schüler und Schülerinnen ab der 5. Klasse ihre Türen. Die Mädchen sollen Ausbildungsberufe und Studiengänge wie z.B. IT, Handwerk, Naturwissenschaften, Technik kennen lernen, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind. Dasselbe gilt für Jungen, die Ausbildungsberufe und Studiengänge, die sonst eher mehr von Frauen besucht werden.

Mehr zum Zukunftstag hier: https://www.lis.bremen.de/girlsday

Einfach mal mit anpacken wie die Großen
Die Mischung zwischen Handwerklichem – dem Löten eines Verlängerungskabels für ein Handy - und dem Eintauchen in das technische Zeichen – früher per Hand auf dem Papier und heute mit AutoCAD auf dem PC – kam bei den Kindern sehr gut an. Sie fanden es spannend einmal selbst 3D in AutoCAD zu zeichnen und ihre fertigen Werke stolz mit nach Hause nehmen zu können.

Wie unterstützt OAS beim Zukunftstag
Bei OAS sollten Kinder von Mitarbeitern die Chance bekommen, Ihre Eltern, Verwandten oder Bekannten an ihrem Arbeitsplatz besuchen zu können und näheres über die verschiedenen Berufe und den Arbeitsalltag kennenzulernen – ein Unternehmen mal „von innen sehen“ und „einfach mitmachen“. Nach einer lockeren Begrüßungs- und Vorstellrunde des Unternehmens und einzelner Berufsbilder und Ausbildungsberufe bei OAS sollten die Kinder in einer kleinen „Bastelstunde“ das Berufsfeld des Elektrotechnikers praktisch kennenlernen und zugleich ein Andenken mit nach Hause nehmen. Anschließend erhielten die Kinder noch einen Einblick in unsere Terminals aus dem Bereich Yard Management bei einem kleinen Rundgang und entdeckten die Welt des Zeichnens mit AutoCAD. So konnten Sie besser verstehen, wie eine Anlage dann im Anschluss auch technisch umgesetzt und gebaut werden kann.

Kindern die Berufswelt zeigen – worauf wir geachtet haben

Einfachheit:
Wir haben kindgerechte, nicht zu komplizierte Erklärungen gewählt – erleben und mitmachen war hier das Motto des Tages.

Anschaulichkeit:
Die Berufswelt in Bildern erklärt. Anschauungsmaterial im Raum und kleine Spiele zur Motivation dienten der Veranschaulichung und dem Spaßfaktor.

Spielregeln:
Kein Handy, zuhören, kein dazwischen quatschen – hier galten auch Regeln wie in der Schule und siehe da: es funktioniert.

„Ich will einmal Produktdesigner werden, wenn ich groß bin“ hörten wir in der Feedbackrunde nach dem aufregenden Tag. Das war ein toller Tag für die „zukünftigen Mitarbeiter von morgen“. Wir freuen uns über das positive Feedback der teilnehmenden Kinder und danken allen helfenden Händen der OAS-Mitarbeiter für den engagierten Einsatz.

Wir freuen uns auf den Zukunftstag in 2019.