26.07.2018 | OAS Runners beim 11. BMW Firmenlauf zur Spätschicht

Gemeinsam zum Ziel

Am 26.06.2018 war es wieder soweit. Unter dem Motto „Gemeinsam zum Ziel“ liefen die OAS Runners beim 11. BMW Firmenlauf zur Spätschicht mit einer ordentlichen Portion Motivation und guter Laune bei bestem Wetter am Startpunkt Wehrschloss am Osterdeich in Bremen los. Da der Firmenlauf zur Spätschicht ohne Zeitmessung verläuft, trauten sich auch ungeübte OAS-Läufer. Es geht dabei um Zusammenhalt im Firmen-Verbund, eine Menge Spaß und „gemeinsam ins Ziel“ zu kommen. Nach dem Zieleinlauf mit hochroten Köpfen gab es dann bei strahlendem Sonnenschein eine verdiente Stärkung für die OAS Runners. 5 Euro Spende pro Teilnehmer gehen bei diesem Firmenlauf u.a. in das Projekt Brunnenbau nach Uganda. 

Die Motivation – Gemeinsam zum Ziel!

Bei den Läufen der OAS Runners geht es nicht um Bestzeiten oder Pokale, sondern um Bewegung, das Gemeinschaftsgefühl und viel Spaß. Mit einem eingespielten beständigem Team und neuen Läufern liefen die OAS Runners als Gruppe zusammen ins Ziel ein. Nach den Läufen wurde die Kondition an den Getränke- und Grillständen unter Beweis gestellt.

Was noch bevor steht - Ein Triathlon!

Neben den bekannten Firmen-Läufen werden die OAS Runners in diesem Jahr auch zusätzlich beim GEWOBA city triatlon bremen antreten.

Das bedeutet:

  • 500 m Schwimmen
  • 20 km Radfahren
  • 5 km Laufen

Erstmalig treten dieses Jahr daher auch OAS-Radler und OAS-Schwimmer mit an, um am 12.08.2018 gemeinsam für einen Triatlon im OAS-Team an den Start zu gehen.

Bei dem noch ausstehenden „Lauf zur Venus“ (Solidaritätslauf im Bürgerpark) am 23.09.2018 laufen alle so viel sie können. Es heißt: Laufen für den guten Zweck!

Etwa so groß wie die Erde – und 38.000.000 Kilometer von ihr entfernt: Der Planet Venus gibt einer besonderen Sportveranstaltung zugunsten von krebskranken Menschen seinen Namen. Seit 2001 geht der Solidaritätslauf „Lauf zur Venus“ immer am letzten Sonntag im September im Bremer Bürgerpark an den Start. Jeder zurückgelegte Kilometer der Teilnehmer wird mit 50 Cent von hansestädtischen Unternehmen und engagierten Bürgern für den guten Zweck vergütet. Der Titel Venuslauf entstand, weil die Veranstalter den Lauf als eine Gemeinschaftsaktion hin zu einem ganz bestimmten Ziel verstehen. Zu Beginn wurden die Spendeneinnahmen zudem für Projekte zugunsten von Frauen mit Brustkrebs verwendet. Der Erlös wird für die Förderung und Finanzierung von Sport- und Bewegungsangeboten für krebskranke Menschen eingesetzt.

Wir freuen uns auf einen sportlichen Sommer. Sport verbindet.