Das Leitsystem proNTo Bioenergie vereint ein leistungsfähiges Manufacturing Execution System (MES), moderne Prozessvisualisierung und hohe Anwenderfreundlichkeit. 

  • Software dient als verlängerter Arm zur Steuerungsebene
  • Abläufe können komfortabel bedient und beobachtet werden
  • Leitsystem bietet detaillierte Planungs- und Analysefunktionen

Speziell für die Anforderungen moderner Biogasanlagen hat die OAS AG das Leitsystem proNTo Bioenergie entwickelt. Die Software dient Anlagenbetreibern als verlängerter Arm zur Steuerungsebene – egal ob Substratumlagerungen automatisiert durchgeführt, Materialflüsse dokumentiert oder Betriebsstunden und -abläufe lückenlos protokolliert werden müssen.

Das Prozessleitsystem verbindet SCADA- Funktionalitäten mit einem umfassenden Steuerungssystem und bietet Anlagenbetreibern so ein homogenes Gesamtsystem für ihre automatisierten Prozesse. In individuell projektierbaren Schaubildern stellt Pronto alle Anlagenteile und relevanten Informationen dar. Interaktive Objekte und Schaltflächen erlauben die direkte Veränderung von Parametern wie beispielsweise Laufzeiten für Rührwerke oder Füllmengen. Auch Wägesysteme, die die angelieferte Biomasse erfassen, lassen sich in Pronto integrieren und darstellen. Eigene Dosierreports bieten detaillierte Informationen und zusätzliche Bedienfunktionen.

Auf Basis einer leistungsfähigen Oracle-Datenbank erlaubt das System die lückenlose Protokollierung des gesamten Anlagenbetriebs: Fütterungsmengen, Gasanalysewerte, Temperaturverläufe oder produzierte Gasmengen können über eine einzige ergonomische Oberfläche in beliebigen Intervallen erfasst und als Datenbank- oder Laufzeitdiagramm dargestellt werden. Da gleiche Bauteile und Antriebe in proNTo stets gleich angesteuert und visualisiert werden, reduziert das System zudem den Projektierungs- und Inbetriebnahmeaufwand. proNTo kann entweder als Einzelplatzlösung ausgeführt werden oder anlagenübergreifend auf Basis eines Prozess-Servers im Windows-Netzwerk.