Logistic Terminal SWB

Unser Portfolio der Yard Automation wird durch vielseitig einsetzbare Selbstbedienungsterminals ergänzt.

Die SB-Terminals sind sehr robust ausgeführt und daher für die tägliche Benutzung auf industriellen Betriebshöfen ausgelegt. Sie ermöglichen die Automatisierung von Betriebsabläufen im Yard Management und entlasten das Personal deutlich.

Das selbstbediente Anmelden in verschiedenen Sprachen der Fahrer an den Logistic Terminals, die erforderliche automatische LKW-Verwiegung, der ereignisorientierte Aufruf zur zugewiesenen Annahme- oder Ladestelle, die Dokumentenausgabe sowie die Anbindung an übergeordnete ERP-Systeme beinhalten ein enormes Einsparpotenzial.

Durch die effizientere Gestaltung Ihrer Prozesse realisieren Sie Zeitgewinne und erlangen letztlich einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil.

Mit unseren Selbstbedienungsterminals (Logistic Terminals) können im Wesentlichen die folgenden Funktionen abgewickelt werden:

  • Anmeldung

  • Werkszutritt

  • Verwiegung

  • Beladung

  • Entladung

  • Dokumentenausgabe

  • Werksaustritt

Neben diesen Hauptfunktionen sind auch Sicherheitschecks, Qualitätskontrollen, Ladungssicherungen usw. abbildbar.

Eine ausführliche Beschreibung der Funktionalitäten entdecken Sie in unserem roten Faden für das Yardmanagement.

Anwenderfreundliche Hardware

Mit Hilfe der Selbstbedienungsterminals von OAS lassen sich Betriebsabläufe im Yard Management und der Lkw Zulaufsteuerung automatisieren und damit deutlich effizienter gestalten.

Externe Dienstleister, wie beispielsweise LKW-Fahrer können mittels Selbstbedienterminal eigenständig Aufträge abrufen sowie die Wägung und Beladung durchführen. Die Frachtpapiere werden direkt am SB-Terminal vom Fahrer auf dem Touch-Screen-Monitor unterzeichnet und daraufhin ausgedruckt. Die Datenverarbeitung vor Ort reduziert den Abwicklungsaufwand enorm, da die erneute manuelle Erfassung der Auftrags- und Frachtpapiere entfällt. Zudem stehen alle Informationen aus dem virtuellen Speicher der Terminals unmittelbar und anlagenweit in elektronischer Form zur Verfügung.

Die Bedienoberfläche der Logistic Terminals kann mehrsprachig ausgeführt werden: Über eine Begrüßungsmaske auf dem Touch-Screen-Monitor wählt der Fahrer einfach die Sprache aus, in der er durch den anschließenden Dialog geführt werden möchte. Die mehrsprachigen Dialoge sind immer einfach und für den Fahrer verständlich aufgebaut. Piktogramme und Grafiken ersetzen, wenn möglich, die Dialogtexte.

Die SB-Terminals sind sehr robust ausgeführt und für die tägliche Benutzung in industrieller Umgebung ausgelegt. Dank tageslichttauglicher Touch-Screen-Monitore können die Terminals bei Bedarf auch im Freien eingesetzt werden. Da die Terminals zudem höhenverstellbar sind, können die LKW-Fahrer sämtliche Funktionen auch direkt aus ihren Fahrerkabinen steuern.

Kundenspezifisch können Sonderfunktionen wie z. B. eine Dokumentenerfassung, Pager-Handling oder eine biometrische Erkennung (u.a. Fingerabdruck) integriert werden.

Die Entwicklung und der Bau der Logistic Terminals erfolgt im eigenen Hause und auf der Basis eines Erfahrungsschatzes, den wir seit über 25 Jahren in diesem Geschäftsfeld erworben haben.

Software für werkslogistische Abläufe

Darüber hinaus beinhaltet das Angebot der OAS Softwarelösungen für die Intralogistik und das Yard Management. Die Software-Lösung LOGIS wickelt einerseits logistische Prozesse von Material- und Warentransporten automatisch ab, andererseits sind bediente Verwiegevorgänge möglich. LOGIS besteht aus Modulen, die je nach Bedarf individuell zusammen gestellt werden könne.

Überwachen Sie Durchlaufzeiten und Wartezeiten mithilfe der Software und garantieren Sie dank der LKW-Zulaufsteuerung eine optimale Bereitstellung der Fahrzeuge. Einer der zahlreichen Vorteile der Yard Management Software ist somit die ideale und flexible Ausnutzung der vorhandenen Ressourcen. Darüber hinaus ermöglicht LOGIS Ihnen die lückenlose Steuerung und Überwachung der LKW während des Aufenthalts auf dem Betriebshof.

Logistic Terminals für die Selbstbedienung durch den Anwender


Logistic Terminal SBC

Das Selbstbedienungsterminal für Freigaben und die Verkehrsleittechnik

Weiter

Logistic Terminal SBD

Das Selbstbedienungsterminal für die Be- oder Entladung sowie Verwiegungen

Weiter

Logistic Terminal SWB

Das Selbstbedienungsterminal für das Yard Management, die Werkslogistik und die Versandautomation.

Weiter


  • Frei konfigurierbar durch modulare und skalierbare Bauweise
  • Hohe Verfügbarkeit durch robuste Industriekomponenten
  • Aufstellung im Innen- oder Aussenbereich
  • Bedienung vom Fahrzeug aus möglich (Höhenverstellung)
  • Geschützter Einbau der Komponenten
  • Bedienterminal mit pulverbeschichteter Edelstahlfrontplatte in hoher Schutzart
  • Touchscreen auch in tageslichttauglicher Ausführung
  • Unterschrift auf Touchscreen
  • Verschiedene Identsysteme integrierbar (auch kundenseitige Beistellung möglich)
  • Dokumentenausgabe (Bon-/Etikettendrucker und oder SW- / Farblaserdrucker)
  • Telefonsprechstelle
  • Omnidirektionaler Bar-/QRcodescanner, sonnensicher eingebaut
  • Eichfähige Gewichtswertanzeige
  • Eichfähiger Gewichtswertspeicher
  • Luftumwälzung mit thermostatgeregelter Heizung