Was zeichnet das Prozessleitsystem proNTo aus?

  • proNTo ist ein leistungsstarkes Prozessvisualisierungssystem zum Bedienen und Beobachten (SCADA).

  • proNTo ist gleichzeitig ein System für die Steuerung der Prozess- und Produktionsleitebene (MES).

  • proNTo ist ein Prozessleitsystem, welches auf Basis einer Oracle®-Datenbank diese Aufgabenstellungen zu einem homogenen Gesamtsystem für die Steuerung, Visualisierung und lückenlose Dokumentation von Produktionsprozessen vereinigt.

  • proNTo ist mehrsprachenfähig und derzeit weltweit an über 150 Standorten mit 750 Lizenzen im Einsatz.

  • proNTo ist ein skalierbares System, das sich flexibel an die Bedürfnisse der Produktion anpasst.

Anlagenkonfiguration

In der Grundkonfiguration wird ein Einzelplatz-PC als bedienter Server eingesetzt für eine rezepturgeführte Handkomponenten-dosierung eingesetzt.

Eine erste Ausbaustufe integriert Automatisierungslösungen über eine SPS und entsprechende Leistungsteile. Der Automatisierungsgrad ist aufgabenspezifisch festzulegen, manuelle Vorgänge werden in die Protokollierung eingebunden.

Weitere Arbeitsplätze können über ein Netzwerk (Ethernet) angeschlossen werden, wobei sämtliche Funktionen grundsätzlich an allen PC’s zur Verfügung stehen, die über eine Benutzerrechteverwaltung administriert werden.

Über Touch-Panel-PC’s wird auch die Bedienerführung im Feld vollständig von Pronto gesteuert. Entsprechend komfortable grafische Oberflächen sind möglich und die gesamte Funktionalität steht auch in der Produktion zur Verfügung, eine entsprechende Berechtigungsstufe vorausgesetzt. Auch die Bedienung in Produktionsbereichen, die der ATEX unterliegen, ist sichergestellt.

Die Einbindung in ein Warenwirtschaftssystem erfolgt mit leistungsfähigen Schnittstellen. Durch die umfassende Protokollierung von Materialbewegungen und Chargenprotokollen sowohl für Rohstoffeingänge als auch für Halbfabrikate und Fertigprodukte erlaubt einen nachhaltigen Informationsfluss an die Warenwirtschaft, bis hin zu Kennzahlen aus der Produktion. Selbstverständlich können auch relevante Vorgangsdaten aus der Warenwirtschaft an die Produktion übergeben werden, wie z. B. Mengenstücklisten, Wareneingänge oder Fertigungs-/Versandaufträge. Auch die durchgängige Einbindung einer Straßenfahrzeugwaage in die Materiallogistik ist ohne Weiteres möglich.



Ihre Ansprechpartner

OAS AG - Porträt Thomas Daszenies

Thomas Daszenies

Telefon:+49 421 2206-0

Telefax:+49 421 2206-100

OAS AG - Porträt Karl Krone

Karl Krone

Telefon:+49 421 2206-0

Telefax:+49 421 2206-100