Klare Prozesse für klares Wasser

Yard Automation für die Adelholzener Alpenquellen GmbH

01

Kunde Adelholzener Alpenquellen GmbH Standort 83313 Siegsdorf Branche Nahrungs- und Genussmittel Website www.adelholzener.de OAS-Geschäftsbereiche Yard Management

Beheimatet im bayerischen Chiemgau vertreibt die Adelholzener Alpenquellen GmbH Mineral- und Heilwasser sowie zahlreiche Erfrischungsgetränke unter den Marken Adelholzener und Active O2. Als Teil der Kongregation der Barmherzigen Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul bekennt sich das Unternehmen dabei klar zu seiner sozialen Verantwortung und lässt u.a. die Unternehmenserlöse in die Finanzierung der sozialen Projekte der Ordensgemeinschaft einfließen.

Adelholzener setzt mit einem Anteil von rund 80% überwiegend auf Mehrwegflaschen, die bis zu 40-mal wieder befüllt werden können und leistet mit seinen nachhaltigen Verpackungsstrategien so einen entscheidenden Beitrag für die Umwelt.

Das engagierte und partnerschaftliche Handeln der OAS, von der Lastenhefterstellung bis zum Abschluss des Projekts, hat uns begeistert. Wir haben heute eine vollständige Transparenz über alle Lkw am Hof und müssen uns nicht mehr um deren Steuerung kümmern.

Dr. Michael Bell
Leiter Logistik Adelholzener Alpenquellen GmbH

Aufgabenstellung

So klar das Unternehmen in Bezug auf seine Leitlinien ist, wollte es zukünftig auch die Prozesse seiner Logistik strukturieren. Die Expansion der vergangenen Jahre erforderte eine Umstrukturierung des Standortes Siegsdorf mit entsprechend geänderten Fahrwegen zum Betriebsgelände und auf dem Gelände selbst.

Im Zuge dieser Maßnahmen war das Ziel, die Einführung einer zentralen Hofsteuerung zu realisieren. Das Yard Management System (YMS) hat die Aufgabe, die werkslogistischen Prozesse zu optimieren, den gestiegenen Sicherheitsanforderungen zu entsprechen und die Prozesse nach innen und außen abzusichern. OAS ist ein Spezialist für derartige werklogistische Herausforderungen und stellte sich dieser ganzheitlichen Aufgabenstellung.

Lösung

Zur Realisierung wurde unser Yard Management System logis als Steuerungssystem eingeführt. Auf den beiden vorgelagerten Lkw- Wartezonen sowie an den drei Werkszufahrten wurden OAS Logistic-Terminals, Kfz-Kennzeichenerkennungssysteme sowie Schrankensysteme als zentrale Hardwarekomponenten installiert. Neben Hardware und Software, liefert OAS auch ergänzende Peripherien.

Der Aufruf der Lkw erfolgt über Funkrufpager, die automatisiert an die Lkw-Fahrer ausgegeben und vor der Ausfahrt wieder eingezogen werden. Auf dem Werksgelände werden die Lkw durch verschiedene Bereiche gesteuert. Der Aufruf und die Weiterleitung erfolgt teilweise manuell über Staplerterminals, als auch in der Vollgutverladehalle automatisiert über sensorüberwachte Ladeplätze.

„Die professionelle und proaktive Projektleitung durch OAS waren ein Garant dafür, dass die Inbetriebnahme reibungslos und in kürzester Zeit, während des laufenden Geschäftsbetriebs, durchgeführt werden konnte.“ berichtete Manuel Waldherr, Projektleiter der Adelholzener Alpenquellen GmbH.

Vorteile für den Kunden

  • Planungssicherheit durch professionelles Pre-Engineering
  • Yard Management Hard- und Software-Komponenten aus einer Hand
  • Kostenersparnis durch Prozessoptimierung
  • Zeitersparnis durch automatisierte Anmeldung der Lkw-Fahrer
  • Flexibilität durch Aufruf der Lkw-Fahrer über Pager
  • Erhöhte Werkssicherheit durch bedarfsgerechten Lkw-Zulauf
  • Transparenz durch automatisiertes Logging der Schrittketten
  • Prozesssicherheit durch intelligente Schnittstellen

Projektfakten

Fertigstellung:

2019

Umschlagsvolumen:

ca. 100 - 150 LKW / Tag

Ingerierte Schnittstellen:

ERP, TSM und LVS

Anzahl OAS Logistic-Terminals

10

Anzahl Prozessabläufe:

10

Sensorüberwachte Ladestellen und automatische KfZ-Kennzeichenerkennung

Ihre Anfrage

Wir sind für Sie da und freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.

* Pflichtfelder