Die eichfähige Kleinmengen-und Pkw-Waage ist ideal zur Verwiegung von kleinen Fahrzeugen wie Pkw, Sprintern oder Transportern bis 7,5 Tonnen geeignet, die eine geringere Gesamtlänge gegenüber großen Lkw (40t) aufweisen und häufig Kleinmengen an- oder ausliefern.

Bei unserer Kleinmengen-Fahrzeugwaage wird die Waage mit einer geringeren Brückengröße ausgeführt, wodurch auch Wägebereiche bis zu 10 Tonnen optimal umgesetzt werden können.

Durch die Realisierung eines Ziffernschrittes von 5 oder 10kg kann die Mindestlast (5kg => 100kg Mindestlast / 10kg => 200kg Mindestlast) für Wägungen deutlich herabgesetzt werden, was eine konforme Wägung nach dem Mess- und Eichgesetz von Kleinmengen (gegenüber einer 60t Waage mit 20kg Ziffernschritt und 400kg Mindestlast) ermöglicht.

Grundsätzlich ist zu beachten, dass die Gewichtswerte von Wägungen unterhalb der Mindestlast nicht zu Abrechnungszwecken im geschäftlichen Verkehr verwendet werden dürfen. Eine Zuwiderhandlung stellt hier eine Ordnungswidrigkeit dar.

Wir beraten Sie gerne individuell bezüglich der Auslegung der Fahrzeugwaage. Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.

Alle OAS Fahrzeugwaagen werden nach strengen Anforderungen in Betonfertigteilwerken innerhalb von Deutschland produziert. Sie entsprechen den Vorschriften der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt sowie den internationalen OIML Empfehlungen.

Die Tragfähigkeit entspricht der DIN 8119. Die verwendeten hochwertigen Betone weisen eine hohe Widerstandsfähigkeit gegenüber mechanischen Abrieb und Frost-Tausalz Angriff auf.

Die Montagezeit für die Betonteile beträgt nur wenige Stunden. Zusammen mit dem wartungsfreien, elektro-mechanischen Unterbau stellt somit die Gesamtlösung ein rentables Konzept mit geringen Baukosten, kurzer Bauzeit und minimierten Wartungskosten dar.


Technische Daten

  • Waagenbrücken 9 bzw. 10 x 3m gemäß DIN 8119 (größere Lösungen finden Sie unter der Unterflur- und Lkw-Fahrzeugwaage)

  • Wägebereich bis zu 40.000kg /  individuelle Abstimmung auf den Anwendungsfall  (z.B. Wägebereich bis 10.000kg mit einem Ziffernschritt von 5kg / Mindestlast 100kg)

  • Einteilige Stahlbeton-Fertigteilbrücke mit Revisionsöffnungen

  • Einteiliges Stahlbeton-Fertigteilfundament

  • Verschleißfeste Fahrbahnoberfläche aus Splittbeton

  • Frost- und Tausalzbeständig

  • Wartungsfreier elektromechanischer Unterbau

  • Zukunftssicher - die Konstruktion ist versetzbar

  • Integrierter Blitzschutz durch Potentialausgleich und Überspannungsableiter

Optionen

Schwerlastwaage Wägebereich bis zu 100 t, Lastannahmen gemäß DIN 8119 mit 16,5 t Achslasten

Bei der Realisierung einer Verbundwaage besteht die Möglichkeit mehrere Lastträger (Brücken) in einen Verbund zu schalten. Dadurch können die einzelnen Lastträger (Wägebrücken) getrennt voneinander oder gemeinsam im Verbund angesprochen werden. 

Aufkantung aus Beton an beiden Längsseiten der Waagenbrücke zur seitlichen Absicherung der korrekten Fahrzeugposition auf der Waage.

Die effektive Fahrbahnbreite wird dadurch auf 2,69m reduziert. Dadurch ist eine exakte Führung des Fahrzeugs in der Waagenmitte gewährleistet.

Die Brückenspaltabdeckung umfasst ein Abdeckprofil aus Gummi für den längsseitigen sowie stirnseitigen (verstärkte Ausführung) Schutz vor dem Eindringen von Fremdkörpern (Schmutz, Produkt etc.) in das Waagenfundament.

Lastabhängige und automatische Teilwertumschaltung (Ziffernschritt) für die Auslegung von unterschiedlichen Wägebereichen (z.B. 5kg bis zu einem Wägebereich von 10.000kg / ab 10.000kg Last wird der Ziffernschritt automatisch auf 10kg durch das Wägesystem umgeschaltet)

  • Platzsparend und bodengleich im Gegensatz zu Überflurlösungen

  • Geringer Anteil an Eigenleistungen für diese Komplettlösung verglichen mit Modul-oder Ortbetonfundamentkonstruktionen

  • Geringeres Ausfallrisiko, durch einen Potenzialausgleich und integrierte Überspannungsableiter besteht ein guter Schutz gegen Blitzeinwirkung

  • Komplettpreis – Fracht, Maut, Kran und die fachgerechte Montage sind im Preis der Fahrzeugwaage enthalten